Liebe Alleinerziehende, liebe am Thema „Alleinerziehende Familien in Neukölln“ Engagierte und Interessierte,

in Neukölln ist nahezu jede dritte Familie “Alleinerziehend”, das heißt, ein Elternteil kümmert sich überwiegend um das Wohlergehen des Kindes / der Kinder.  Wer selbst Kind/er hat oder bei Verwandten / Bekannten erlebt, was das Leben mit Kindern bedeutet, kann sich gut vorstellen, welchen Herausforderungen alleinerziehende Eltern zu bewältigen haben.
Alleinerziehende erleben (wie alle Eltern) viele wunderbare und das Leben bereichernde Momente, lieben ihre Kind/er und stellen sehr oft eigene Ansprüche und Wünsche zurück, damit es den Kind/ern gut geht und sie behütet, umsorgt und unbeschwert aufwachsen können.

Konkret und tagtäglich bedeutet das, alleine für die Finanzen / das Einkommen der Familie zu sorgen, die hauptsächliche Erziehungsarbeit zu leisten, oftmals eigene berufliche Ambitionen zurück zu stellen, auf eigene persönliche Vorlieben und Hobbys nahezu verzichten (wie z.B. regelmäßig Sport zu treiben, sich mit Freund:innen zu treffen, auszugehen oder schlicht mal auszuschlafen, ohne für jemanden sorgen zu müssen) …. die Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen.

Mit ihrem Engagement für die Familie leisten Alleinerziehende (neben Eltern aller anderen Familienformen) den wertvollsten Beitrag für “die Gesellschaft”, den Menschen leisten können. Ihr Engagement und ihre Arbeit schafft das Fundament  für unsere gemeinsamen Zukunft als Gesellschaft. Dafür gebührt Alleinerziehenden (und allen Eltern) aufrichtiger Respekt, Dank und Anerkennung.

Darüber hinaus können wir Alle, als Nachbar:innen, Bürger:innen, Freund:innen, Verwandte, aufmerksam darauf achten, wo wir im Alltag Alleinerziehende unterstützen können. Die nette Nachbar:in mit dem Kleinkind, der nette Bekannte mit dem 9jährigen Sohn freut sich bestimmt über ein freundliches Gespräch und die Frage, ob vielleicht ab und an Unterstützung gewünscht wird. Einmal oder zweimal die Woche ein  Spaziergang auf den Spielplatz oder in den Park mit dem Kind, ein Kinobesuch oder Fußballspiel mit den Kindern – ja, das ist möglich und bringt Alleinerziehenden Entlastung sowie Schwung und Abwechslung in das eigene Leben. Wir Alle können uns engagieren und  Alleinerziehende unterstützen. Nur Mut, ansprechen und Fragen kostet nichts. Ehrenamtliches Engagement kleine, regelmäßige Unterstützung Alleinerziehender machen alle Beteiligten glücklich und bereichert das eigene Leben.

 

So, wie es viele Engagierte braucht, um Alleinerziehende zu unterstützen und das soziale Leben in unseren Kiezen lebendig(er) zu gestalten,  so braucht es auch das Wissen, das Engagement und die Tipps von allen, die am Thema “Alleinerziehende in Neukölln” interessiert sind, um diese Website aktuell und lebendig zu halten.
Deshalb freuen wir uns sehr, wenn uns von Alleinerziehenden sowie Interessierten / Engagierten am Thema viele Tipps, Hinweise, Vorschläge  und Anliegen zugehen. Soweit die Informationen für Alleinerziehende relevant sind, werden sie gerne auf der Website veröffentlicht. Wir freuen uns über jeden Kontakt zum Thema: Mueller.M@skf-berlin.de